Tuningmesse auch für „normale“ Autofahrer?

Tuningmessen werden mittlerweile in vielen Städten angeboten und werden immer beliebter. Doch sind diese auch für „normale“ Autofahrer geeignet?

Was wird bei Tuningmessen angeboten und an wen richten sie sich?

tuningmesse-fuer-alleGrundsätzlich richten sich Tuningmessen hauptsächlich an Fans der Autoaufwertung. Jedoch können durchaus auch „normale“ Autofahrer auf ihre Kosten kommen.

Auf Tuningmessen stellen Hersteller nicht nur Zubehör für das Carstyling aus, sondern auch Teile, die das Fahrzeug schneller und sportlicher machen sollen und Zubehör wie Sitzbezüge oder Felgenabdeckungen. Auch nutzen viele Autohersteller die Messen als Plattform um ihre neusten Modelle vorzustellen, wodurch diese hautnah entdeckt werden können.

Wenn Du also gerade im Begriff bist ein Auto zu kaufen ist der Besuch einer Tuningmesse ein Muss. Nicht jeder möchte sein Auto optisch und akustisch verändern und so bieten Tuningmessen auch für diese Fahrer interessante Aspekte.

Doch sollte man nun als Fahrer eine Tuningmesse besuchen? Dafür gibt es Pro- und Kontraargumente, zwischen denen man abwägen sollte.

Die Nachteile einer Tuningmesse

Nachteilig an Tuningmessen ist zunächst, dass sich hier hauptsächlich die Fangemeinde des Tunings trifft. Vieler dieser Autoliebhaber modifizieren ihre Wagen selber und unterhalten sich über die technischen Aspekte des Tunings auf sehr hohem Niveau. Dementsprechend kann es leicht passieren, dass man sich ein wenig verloren vorkommt. tuningmesse-fuer-tuner

Möchtest Du 10 Euro beim Reifenkauf sparen?

Zudem bedeutet Tuning die Feinabstimmung des Motors, des Fahrwerks oder der Aerodynamik zur Verbesserung der Leistung. Dafür können beispielsweise die Zylinder aufgebohrt, Lachgaseinspritzungen oder größere Motoren eingebaut und Kompressoren eingesetzt werden. Nicht jeder möchte jedoch solche Modifikationen mit seinem Auto durchführen beziehungsweise durchführen lassen und wird diesen Teil der Messe daher kaum genießen können.

Die Vorteile einer Tuningmesse

Tuningmessen beziehen sich mitnichten ausschließlich auf das ursprüngliche Tuning. So werden auch „normale“ Zubehörteile für Autos angeboten und durch die auf engem Raum befindliche große Anzahl von Herstellern ist es besonders leicht möglich, Preise zu vergleichen.

Zudem sind die Angebote meist günstiger als gewöhnlich und gerade am letzten Tag der Messe lassen sich gute Schnäppchen finden, da sich dann die Stände auflösen müssen. Außerdem kann man sich bei der Auswahl von der großen Community beraten lassen und findet leicht einem Experten zu jedem Modell, der mit Freude sein Wissen weitergibt. So kann man leicht in Erfahrung bringen, wie das eigene Gefährt gepflegt wird und welche Zusatzteile seine Leistung verbessern.

tuningmesse-wirbt-mit-neuheitenAuf diesen Messen werden auch die neuesten Trends und die neueste Technik vorgestellt, sodass man gleich „up-to-date“ ist, was Entwicklungen in der Fahrzeugwelt angehen.

Auf der anderen Seite kann man allerdings sich auch an der bloßen Schönheit der ausgestellten Autos freuen und dabei Inspirationen für sein eigenes Gefährt sammeln. Ob Hot Rod (bei diesen werden amerikanische Autos aus den 1920-1940er Jahren komplett modifiziert), der Californian Look (in der Leistung verbesserte VW- Käfer mit so wenig Zierrat wie möglich) oder besonders schöne Innenraumtunings, hier findet jeder etwas Passendes.

Viele Künstler verwenden Autos als ihre Leinwände. Diese kommen auf Tuningmessen zusammen und sind auf jeden Fall eine Reise Wert.

Fazit

Zusammenfassend kann man sagen, dass Tuningmessen nicht nur für Tuningverrückte geeignet sind, sondern für jeden, der sein Auto liebt und dieses pflegen möchte. Hier werden viele verschiedene Artikel ausgestellt und die Stände ermöglichen einen guten Vergleich.

Die große Community kann Segen und Fluch zugleich sein: Auf der einen Seite kann man sich bei all den Fachgesprächen leicht ausgeschlossen und überfordert fühlen, auf der anderen Seite findet man jedoch immer einen hilfsbereiten Experten für sein Problem. Auch kann man die Kunst des Autotunings bewundern und die daraus resultierenden Inspirationen in sein eigenes Gefährt fließen lassen, auch wenn es nicht tiefergelegt werden soll.

 

Diesen Artikel herunterladen
 

 

MisterGrip

Author: MisterGrip

Share This Post On
468 ad

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.