The Grand Tour: Die neue Show der Top-Gear-Macher

Sie sind bekannt für schnelle Autos, flotte Sprüche und jede Menge Spaß am Autofahren: Jeremy Clarkson, Richard Hammond und James May, hierzulande vor allem bekannt durch die Autosendung „Top-Gear“. Mit „The Grand Tour“ gehen die drei ab dem 18.11.2016 bei Amazon Prime an den Start. Wir verraten Dir, was Du von der neuen Auto-Show erwarten kannst.

Neue Show „The Grand Tour“. Altes Erfolgsrezept.

The Grand Tour - FerrariNach dem Rauswurf der drei Moderatoren aus der BBC schaffte es „Top-Gear“ mit seiner Neubesetzung nicht, an die alten Einschaltquoten anzuschließen. Es war vor allem der Witz und die unvergleichliche Chemie innerhalb des Moderatoren-Trios, die die Zuschauer immer wieder zum Einschalten bewogen.

Das zeigte sich an zwei Youtube-Clips, deren Click-Zahlen binnen kürzester Zeit in die Höhe schnellten. In der „DHL-Box-Challenge“ versuchten Jeremy Clarkson und James May, eine DHL-Box möglichst schnell zusammenzubauen:

(Für May hier klicken)

(Für Clarkson hier klicken)

Einer der beliebtesten Kommentare unter einem der Videos: „better than the new top gear“. Schmerzhaft für die BBC, ein Segen für Amazon und den neuen Sponsor DHL.

Möchtest Du 10 Euro beim Reifenkauf sparen?

Das neue Konzept: Reise, Abenteuer, Faszination

The Grand Tour - LandstrasseAnders als „Top-Gear“, dass hauptsächlich in Großbritannien stattfand, sind die drei in ihrer neuen Serie weltweit zu sehen. Jede Episode bedeutet dabei ein neues Land. Die Hotelkosten sparen sie dabei allerdings: Übernachtet wird in einem großen Zelt. Das bedeutet jedoch keineswegs, dass auch im Bereich der Autos gespart werden würde.

The Grand Tour - JetsGanz im Gegenteil: Laut Jalopnik werden bereits in der ersten Folge über 100 Supersportwagen zu sehen sein, die sich ihren Weg durch die kalifornische Wüste bahnen. Die britische Sun berichtet, die Szene mit 150 Autos, 2.000 Akrobaten und sechs Jets habe sagenhafte 2.5 Millionen Pfund gekostet. Wir dürfen gespannt sein, was uns zum Auftakt erwarten wird!

36 Folgen in drei Jahren an weltweiten Drehorten

So zumindest sieht die aktuelle Planung aus. Die Besonderheit: „The Grand Tour“ wird in der Zusatz-Show „Drive Tribe“ aus der Sicht der Amazon-User begleitet. Ein interessantes Konzept, das für zusätzliche Einschaltquoten sorgen dürfte. Eines ist auf jeden Fall jetzt schon sicher: So nah bist Du den drei Moderatoren bisher noch nicht gekommen!

Als Drehorte sind aktuell die USA, Großbritannien, Italien und auch Deutschland bekannt. Wo genau jeweils gedreht wird, ist aber ein noch streng gehütetes Geheimnis.

Top-Gear ist endgültig Geschichte

Zumindest für die drei Moderatoren. Aus rechtlichen Gründen verzichten sie auf sämtliche Bezüge zu ihrer alten BBC-Show und setzen komplett auf „The Grand Tour“. Also kein Stig und keine aufgeklebten Rundenzeiten mehr. Dennoch dürfte die BBC alles andere als begeistert sein. Denn eines ist sicher: Die Fans freuen sich bereits jetzt weltweit darauf, ihre Lieblinge in neuen Folgen auf Amazon Prime wiederzusehen.

The Grand Tour - LogoGrund zur Vorfreude besteht dabei reichlich. Nicht nur, dass die ersten Informationen von den Drehs in Kalifornien überaus vielversprechend sind. Du kannst Dich zudem auf das bewährte Moderatoren-Trio freuen, dass bereits bei „Top-Gear“ für massig Furore gesorgt und weltweit Fans begeistert hat. Du kannst also durchaus davon ausgehen, dass Du auch in Zukunft erstklassige Unterhaltung für Autoliebhaber bekommen wirst. Einschalten lohnt sich!

 

Diesen Artikel herunterladen
 

MisterGrip

Author: MisterGrip

Share This Post On
468 ad

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.