Starthilfekabel richtig benutzt!

Fast jeder hat eines im Kofferraum, doch die wenigstens kennen den korrekten Umgang mit ihm: dem Starthilfekabel. Bei falscher Anwendung kann es gefährlich werden. Es droht ein Kurzschluss oder gar sich entzündende Funken. Sogar bleibende Schäden am Steuergerät können die Folge sein. Wie funktioniert ein Starthilfekabel? Welche Starthilfekabel sind für welches KFZ angemessen? Lesen Sie hier alles, was Sie dazu wissen müssen.

Erste Schritte mit dem Starthilfekabel: Wenn der Wagen nicht anspringt

starthilfekabel-im-wintereinsatzDie Nächte werden kälter und feuchter. Einige Autos springen morgens nicht mehr zuverlässig an ohne einen ernsthaften Defekt zu haben.

Vielleicht blieb auch das Abblendlicht unabsichtlich über Nacht an. Die Batterie ist zu schwach oder ganz leer.

Wenn ein Fahrer seinen PKW zur Verfügung stellt und ein Starthilfekabel vorhanden ist, kann die Hilfe vorbereitet werden.

Wenn es noch dunkel ist, geht die eigene Sicherheit vor. Das Standlicht sollte eingeschaltet bleiben. Die Warnwesten sorgen dafür, dass Sie gesehen werden.

Im defekten Fahrzeug muss der Gang herausgenommen werden und die Handbremse angezogen. Sollte es sich um einen Automatikwagen handeln, ist die richtige Einstellung Parken.

Möchtest Du 10 Euro beim Reifenkauf sparen?

Bevor das Starthilfekabel zum Einsatz kommt, muss sichergestellt sein, dass beide Fahrzeuge die gleiche Batteriespannung haben.

Bitte auf keinen Fall zwischen LKW und PKW überbrücken!

Anklemmen des Starthilfekabels in der richtigen Reihenfolge

Als Erstes wird das rote Kabel aus der Verpackung genommen und verbindet mit seinen Klemmen die Pluspole der Batterien beider Fahrzeuge miteinander.

Danach ist das schwarze Kabel an der Reihe. Es steht für Minus und Masse.

Konkret bedeutet es, dass zuerst die Klemme am Minuspol der Batterie des Spenderwagens angebracht wird. Danach erst wird der Stromkreis geschlossen, indem die Klemme an einem nicht lackierten Metallstück des Motorblocks des Pannenautos angeklemmt wird.

Wichtige Info! Es ist im Notfall möglich, die Klemme am Minuspol der Batterie des Pannenfahrzeugs anzubringen.starthilfekabel-zum-aufladen-der-batterie

Aber Batterien können gasen. Wenn Gas austritt, kann es beim Startversuch durch die Funken zu einer Entzündung des Gases kommen.

Atem einhauchen: Wer startet den Motor zuerst? Der intakte Wagen wird gestartet. Jetzt ist es ratsam, ein bis zwei Minuten Zeit verstreichen zu lassen, um einen möglichen Kabelbrand zu verhindern.

Nun wird das Pannenauto gezündet.

Sollte noch kein Erfolg sichtbar sein, kann der Fahrer des intakten Fahrzeugs Gas geben. Insgesamt sollte doch ein Versuch aber nicht länger als 15 Sekunden dauern.

Er atmet wieder: Und nun? Die Autos sollten nun beide eine Weile anbleiben, bevor die Starthilfekabel wieder entfernt werden. Es besteht sonst die Gefahr, dass nun die Batterie des Spenderwagens stark entladen ist.

Im Pannenfahrzeug sollte Licht, Radio oder Scheibenwischer zugeschaltet werden. Die Einschaltung eines Verbrauchers vermeidet den Aufbau von Spannungsspitzen.

Das heißt: Eine mögliche Überspannung wird abgebaut, die sonst zu Schäden oder gar durch Überhitzung zu einem Brand führen könnte.

Jetzt können die Kabel in umgekehrter Reihenfolge wieder entfernt werden. Also zuerst schwarz und dann rot.

Das Pannenauto muss nach der Wiederbelebung anbleiben und sollte bei einer Fahrt über die Autobahn oder Landstraße wieder auf Touren gebracht werden.

So kann sich die Batterie aufladen. Springt der Wagen öfter nicht an, schwächelt vermutlich die Speicherkapazität und dann muss die Batterie gewechselt werden.

Mehr Wissen über das Starthilfekabel zum Angeben

starthilfekabel-mit-plus-und-minuspolSowohl für Diesel als auch für Autos mit sechs oder acht Zylindern ist ein Kabel mit einem Durchmesser von 25 Quadratmillimetern angesagt. Für einen Vierzylinder reicht eins mit 16 aus.

Die Bestimmungen für die Prüfung von Starthilfekabeln ist in ISO 6722 und DIN 72553 festgeschrieben. Es ist nicht ratsam zu nicht geprüften Billigprodukten zu greifen.

Übrigens gibt es Starthilfekabel auch für den Zigarettenanzünder. So muss die Batterie nicht gefunden werden oder umständlich der Stromkreis aufgebaut werden. Sie sind aber noch umstritten.
Vorsicht: Viele neuste Autos dürfen nicht mit einem Starthilfekabel gestartet werden, weil sonst schwere Fehler in der Steuerung drohen. Am besten beim Neukauf detailliert nachfragen!

Der richtige Umgang mit dem Starthilfehabel in der Übersicht

1. Rotes Kabel: Pluspole verbinden
2. schwarzes Kabel beim heilen Auto an Minuspol
3. schwarzes Kabel andere Seite bei kaputtem Auto an Metallteil am Motorblock
4. heiles Auto starten
5. kaputtes Auto starten
6. Verbraucher im kaputten Wagen anmachen
7. schwarzes Kabel abklemmen
8. rotes Kabel abklemmen.

 

Diesen Artikel herunterladen
 

MisterGrip

Author: MisterGrip

Share This Post On
468 ad

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.