So sind Hunde im Auto sicher unterwegs

Für Hunde im Auto gelten nochmal ganz andere Bedingungen, um sie sicher zu transportieren. Die Temperaturen steigen und der Sommer steht vor der Tür. Da heißt es Sachen ins Auto packen und ab in den Urlaub oder an den nächsten Badesee. Der vierbeinige Freund darf bei vielen Menschen selbstverständlich nicht fehlen. Für jeden Hundebesitzer ist es deshalb wichtig zu wissen, wie man mit Hund gut und vor allem sicher ans Ziel gelangt und die Fahrt nicht zu einer Gefahr für Mensch und Tier wird. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, den Hund im Auto unterzubringen. Welche Möglichkeiten das sind, und was die Vor- und Nachteile sind, erfährst Du hier.

Rückbank oder Kofferraum – die verschiedenen Sicherungssysteme

Hund im Auto Beitrag3Beim Transport von Tieren im Auto müssen die Vorschriften zur Ladungssicherung der StVO beachtet werden. Sind Hund, Katze und Co nicht ausreichend gesichert, kann das für den Besitzer zu einem Bußgeld bis zu 75 Euro und einem Punkt in der Verkehrssünderdatei führen.

Wie Dein Hund am besten transportiert wird, hängt auch von seiner Größe ab. Hast Du ein Auto mit geräumigem Kofferraum, fühlen sich große (und auch kleine Hunde) vermutlich wohler als eingezwängt im Beifahrerraum oder auf dem Rücksitz. Bello hat Bewegungsfreiheit und Du hast mehr Platz für Mitfahrer. In diesem Fall solltest Du allerdings ein Trenngitter installieren, um zu verhindern, dass der Hund doch noch nach vorne schlüpft. Ein Trenngitter kannst Du auch zwischen Rück- und Vordersitzen platzieren, wenn Dein Kofferraum nicht geeignet ist.

Für kleinere Hunde bietet sich auch der Gebrauch einer Transportbox an, die grundsätzlich überall im Auto platziert werden kann. Jedoch muss auch eine Transportbox gut gesichert werden, damit sie beim nächsten Bremsmanöver nicht quer durchs Auto geschleudert und somit zum gefährlichen Geschoss wird. Achtung: Ein normaler Sicherheitsgurt reicht hier nicht aus. Stelle kleine Boxen in den Fußraum und benutze zusätzlich ein Trenngitter. Du solltest auch auf die Größe und die Verarbeitung der Box achten. Scharfe Kanten bergen ein Verletzungsrisiko. Ist ein Hund viel Freiraum gewöhnt, kann eine enge Transportbox zur Qual werden. Im Zweifel nimmst Du Deinen Hund zum Kauf mit und probierst verschiedene Boxen aus.

Hunde im Auto mit Sicherheitsgurt

Eine weitere Möglichkeit ist der Sicherheitsgurt für den Hund. Ein ADAC-Test von Sicherungssystemen für Hunde hat jedoch ergeben, dass bei solchen Gurten Hund im Auto Beitrag2teilweise erhebliche Mängel auftreten können. Ein Geschirr sollte auf alle Fälle fest – idealerweise mit Isofix – am Rücksitz installiert sein und nicht viel Spielraum nach vorne zulassen. Die Haltegurte sollten breit und die Verschlüsse sehr stabil sein. Der Hund darf nicht zu viel Bewegungsfreiheit haben, aber auch nicht eingeschnürt sein.

Auch speziell entwickelte Sitze für Hunde bieten Sicherheit. Der Hund befindet sich dabei in einer mit Isofix am Rücksitz befestigten Sitzschale und wird zusätzlich mit Gurten festgeschnallt. Der Hundesitz ist DEKRA geprüft und hat auch vom ADAC ein gutes Urteil erhalten.

Möchtest Du 10 Euro beim Reifenkauf sparen?

Egal, für welche Maßnahmen Du Dich entscheidest, eine untergelegte Decke schont Dein Auto und schützt vor schmutzigen Hund im Auto Beitrag1Pfotenabdrücken.

Hund im Backofen – Nein Danke

Jedes Jahr unterschätzen Hundebesitzer die Auswirkungen aufgeheizter Autos auf ihre Lieblinge. Schon kurze Zeit alleine im heißen Wagen gelassen, können Hunde fatale gesundheitliche Probleme davontragen oder sogar an Kreislaufversagen sterben. Lass Deinen Hund deshalb im Sommer NIEMALS alleine im Auto zurück. Auch nicht, um nur kurz Brötchen zu holen.

Bist Du längere Zeit im Auto mit Hund unterwegs, sorge immer für ausreichend Wasser und mache regelmäßige Pausen. Ein kleiner Auslauf zwischendurch tut sowohl Hund als auch Herrchen gut und verhindert, dass Deinem Vierbeiner im Wagen ein Malheur passiert… Um keine Langeweile aufkommen zu lassen, nimm die Lieblingsspielzeuge des Tieres mit.

Mit diesen Tipps steht Deiner Autofahrt mit Hund nichts mehr im Wege!

 

Diesen Artikel herunterladen
 

MisterGrip

Author: MisterGrip

Share This Post On
468 ad

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.