Sicherheitsrisken auf deutschen Autobahnen

Die Deutschen bauen nicht nur gute Autos, sondern sie fahren sie auch gerne. Die deutschen Autobahnen sind deshalb gerade zur Sommerferienzeit gut befahren. Auch, weil viele Besucher aus Skandinavien oder den Benelux-Ländern Deutschland durchqueren, um in die Schweiz, nach Italien oder nach Österreich zu gelangen. Überfüllte Autobahnen sorgen für Gefahren. Wie Du diese Sicherheitsrisiken erkennst und vermeiden kannst, erfährst Du in unserem Artikel. Damit Deine Reise während der Sommerferien stressfrei und vor allem unfallfrei abläuft, solltest Du einige Dinge beachten.

Viel Verkehr sorgt für viele Unfälle

sicherheitsrisiken beitrag ferienErfahrene Autofahrer wissen, dass in der Sommerzeit und gerade zur Ferienzeit die Autobahnen meist überfüllt sind.

Gerade in Deutschland, wo auch viele Urlauber auf der Durchreise sind, macht sich dies besonders bemerkbar. Ab in den Süden heißt es meist. Die Leute wollen in die Schweiz und nach Österreich zum Wandern oder nach Italien ans Meer.

Doch die Autobahnen sind nicht nur Richtung Süden verstopft, sondern die immer beliebter werdenden Urlaubsziele in Norddeutschland und Skandinavien werden ebenfalls immer häufiger angefahren. Quer durch Deutschland zieht sich im wahrsten Sinne des Wortes der Verkehr. Wer nicht gerade nachts fahren kann oder sich kurz vor der Sommerferienzeit auf den Weg macht, muss mit langen Staus rechnen.

Oftmals sorgen diese Staus für zusätzliche Unfälle. Besonders das Stauende in Kurven sorgt Jahr für Jahr für viele Folgeunfälle und Verkehrstote.

Da sich das Stauende in Echtzeit immer weiter nach hinten verschiebt, kann diese Information oft nicht rechtzeitig genug weitergegeben werden.

Möchtest Du 10 Euro beim Reifenkauf sparen?

Hilfreich ist dennoch das Radio, welches vor einem anstehendne Stau rechtzeitig warnen kann. Auch die modernen Navigationssysteme melden einen nahenden Stau. Du solltest deshalb bei deinem Ausflug immer vorsichtig sein und auf Gefahrenhinweise diesbezüglich achten.

Besonders viele Baustellen im Sommer

Ein weiterer Faktor für Verkehrsunfälle während der Sommerzeit sind die vielen Baustellen. Da im Winter weniger gebaut werden kann, werden die meisten Fehler auf den Fahrbahnen im Frühlung, im Sommer und im Herbst behoben. Dies ist der Grund, wieso wir im Sommer die meisten Baustellen auf deutschen Autobahnen vorfinden.

Bei der sowieso schon vorherrschenden Verkehrsdichte sorgen diese Baustellen für zusätzliche Staus und vor allem auch für die Unzufriedenheit der Fahrer.sicherheitsrisiken beitrag stau

Du solltest dennoch immer gelassen bleiben und dich nicht ärgern lassen, wenn mal wieder eine Baustelle oder ein Stau deine Ankunft verzögert. Kalkuliere diese Umstände bei deiner Fahrt mit ein, denn ein großes Unfallrisiko ist die Ungeduld und Unzufriedenheit der Fahrer, die dann sehr schnell gereizt reagieren. Dadurch entsteht mangelnde Konzentration, womit erneut das Unfallrisiko ansteigt.

Die neuesten Navigationssysteme können Dich außerdem über Baustellen informieren. Wenn Du ortskundig bist kannst Du diese Baustellen vielleicht sogar außerhalb der Autobahnen umfahren, wenn sich dort wieder einmal ein längerer Stau ankündigen sollte.

Mittelspurschleicher sind eine schleichende Gefahr

sicherheitsrisiken beitrag autobahnEin allgemeines Problem auf deutschen Autobahnen sind die sogennanten Mittelspurschleicher. Da in Deutschland das Rechtsfahrgebot gilt, ist jeder Autofahrer dazu verpflichtet, sich immer rechts einzuordnen. Leider wird dieses Gesetz von vielen Menschen missachtet.

Da auf der rechten Fahrbahn meist die Lastwägen fahren und ein Auto im Normalfall immer schneller unterwegs ist, sparen sich viele Fahrer das einscheren auf die rechte Fahrbahn.

Gesetzlich bist Du aber dazu verpflichtet und es kommt nicht selten vor, dass die Polizei solche Mittelspurschleicher beobachtet und aus dem Verkehr zieht. Du solltest Dich deshalb immer rechts einordnen, wenn du gerade keinen Lastwagen überholst. Wenn Du siehst, dass du in 100 Metern wieder einen Lastwagen überholen musst, kannst Du natürlich auf der mittleren Fahrbahn bleiben, doch wenn auf der rechten Fahrbahn niemand zu überholen ist, solltest Du Dich rechts einordnen.

Die Mittelspurschleicher sind eine Gefahr für den Verkehr. Nicht nur, weil sie für Staus sorgen, sondern auch, weil sie die rechte Fahrbahn einfach ignorieren und somit den schnelleren Autos das Überholen erschweren.

 

Diesen Artikel herunterladen
 

MisterGrip

Author: MisterGrip

Share This Post On
468 ad

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.