Muss ich zwingend Felgen auf meinem Auto haben?

Als eine Autofelge wird das Rad eines Autos ohne den Autoreifen bezeichnet. Die Felge ist nur der äußere Ring, der mit dem Radkranz und dem Radflansch verbunden ist. Heutzutage werden diese aus einem Stück gefertigt. Aber nicht jede Felge passt unter jeden Kotflügel und nicht jeder Reifen passt auf jede Felge. Mit außerordentlichen Rädern ist es wie mit einem Radarwarngerät, man kann sie kaufen, aber nicht benutzten.

zwingend felgen beitrag2Die schicken Felgen mit attraktivem Design, Goldauflage, Chromschmuck oder Edelsteindekoration, die in der amerikanischen Rapper-Szene zum auffallenden Auto dazugehört, finden auch hier immer mehr Zuspruch. Wenn Du ein cooles und ganz individuelles Auto fahren möchtest, musst Du für den Auftritt auf den deutschen Boulevards ein TÜV-Pflichtprogramm absolvieren.

Allerdings musst Du Dir Autoreifen mit Felgen kaufen, denn Reifen und Felgen funktionieren nur zusammen und das erklärt sich aus der Bauweise. Da ein Reifen aus Gummi besteht, besitzt er optimale Eigenschaften auf der Straße, wäre aber nie so robust, ein schweres Auto zu tragen.

Diese Robustheit bekommt das Auto durch die Felge. Da diese beiden Teile zusammen funktionieren, darf nicht jede Felge auf jeden Reifen aufgezogen werden.

Informationen über Felgen

Die Verkehrssicherheit eines Autos wird von den Rädern beeinflusst. Wie der Reifen, so gehört das Rad zu den Bestandteilen, die das Auto tragen.

Daher sollte die Traglast, das maximale Gewicht, welches eine Felge ohne Bruch aushält, die hälftige Achslast nicht unterschreiten.

Möchtest Du 10 Euro beim Reifenkauf sparen?

Generell gilt, dass alle Anbauteile, die nicht ab Werk schon am Auto installiert waren, eine Allgemeine Betriebserlaubnis (ABE) haben müssen.

Diese ABE ist nicht nur eine mündliche Aussage des Felgenhändlers, sondern ein schriftliches Dokument, das im Auto verbleiben sollte. Hast Du keine ABE für die Felgen, so wird die ABE für das komplette Auto hinfällig. Passiert Dir dann ein Unfall, bleibst Du in so einem Fall auf dem Schaden sitzen, keine Versicherung müsste dafür einstehen.

Wenn Du ohne ABE fährst, bekommst Du ein Bußgeld von 50 Euro und drei Punkte in Flensburg, außerdem muss der Umbau muss wieder rückgängig gemacht werden.

Nicht die Optik ist entscheidend

zwingend felgen beitragGehörst Du auch zu den Autofahrern, die Felgen als attraktive Optik sehen? Wenn Du Dir neue Felgen kaufst, solltest Du aber unbedingt an Deine Sicherheit denken.

So können gebrauchte Felgen ein Sicherheitsrisiko darstellen und ein günstiger Kauf kann auf Kosten der Sicherheit gehen.

Im Internet kannst Du Dir deine passenden Felgen aussuchen, indem Du die Reifengröße aus Deiner Zulassung und den Fahrzeugtyp eingibst.

Achtgeben solltest Du bei gebrauchten Felgen auf tiefe Kratzer oder verbogene Ränder. Hier nur den Schaden zu verdecken wäre nicht sinnvoll, denn Du kannst nicht erkennen, ob die Felgen an Stabilität verloren haben oder ob sie verzogen sind.

Alufelgen beispielsweise bieten weder mehr Fahrsicherheit noch Komfort. Die modernen Stahlfelgen sind nicht viel schwerer als Alufelgen.

Nur wenn Du Dir große Felgen montierst, dann sind Leichtmetallfelgen sinnvoll. Du musst wissen, dass alle Felgen eine Oberflächenvergütung haben, die zum Teil zur Sicherheit und zu Festigkeit beiträgt.

Wenn Du Dir Felgen kaufst, die nicht zu Deinem Fahrzeug und zu den Reifen passt, musst Du die Felgen bei der DEKRA oder beim TÜV abnehmen lassen.

zwingend felgen beitrag3Wenn die Felgen nur ein Festigkeitsgutachten bekommen sollen, musst Du selbst nachweisen, dass die Felgen im Hinblick auf die Abmessungen und die Einpresstiefe für die Reifen zugelassen sind. Da dies in der Praxis fast nicht möglich ist, benötigst Du ein Teilegutachten.

Die Unwucht

Du kannst Leichtmetallfelgen durch Veränderung in der Bauweise weiter optimieren. Du kannst die Radschüssel aus mehreren Einzelteilen fertigen.

Dabei haben Leichtmetallfelgen einen Nachteil gegenüber einer Stahlfelge und zwar wenn es um die Korrosionsbeständigkeit geht. Da schneiden normale Felgen besser ab, deshalb solltest Du eine Leichtmetallfelge im Winter nicht anbringen. Wird im Winter Salz gestreut, so können an der Felge Schäden entstehen, die nicht mehr zu reparieren sind.

Sogenannte Magnesiumfelgen haben ein besonders leichtes Gewicht. Eingesetzt werden sie vor allen Dingen im Motorsport.

Solltest Du nach einem Reifenwechsel über ein Vibrieren und Flattern bei höherer Geschwindigkeit klagen, so wirst du wahrscheinlich zum ersten Mal den Begriff „Unwucht“ hören. Es ist ein Begriff, der in der Fahrzeugtechnik relativ selten benutzt wird. Dazu wird in der Werkstatt die Unwucht ausgeglichen, wobei gemessen wird, an welcher Stelle die ungleichen Massen auftreten.

Je nachdem wie das Messergebnis ausfällt, kann das Anbringen von Gegengewichten das Flattern wieder ausgleichen.

 

 

Diesen Artikel herunterladen
 

MisterGrip

Author: MisterGrip

Share This Post On
468 ad

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.