Mit dem Auto ab in die Alpen?!

Steile Straßen, schmalen Serpentinen, extreme Steigungen sowie Bergtunnel prägen das Bild der Alpen. Bereits in den Sommermonaten wird das eine oder andere Fahrzeug auf eine Belastungsprobe gestellt. Während des Winters muss ein Fahrzeug entsprechend der vorherrschenden Verhältnisse präpariert werden, um den alpen-mit-dem-auto-nur-mit-winterreifenSkiurlaub oder die Reise nach Südeuropa in vollem Umfang genießen zu können.

Bei der Fahrt in die Alpen auf die richtigen Reifen achten

Bei Ganzjahresreifen handelt es sich um eine Kombination aus Sommer- und Winterreifen. Während der warmen Jahreszeit besitzen sie hohe Laufgeräusche und sind für einen höheren Spritverbrauch verantwortlich. Im Winter haben Ganzjahresreifen einen vergleichsweise schlechten Grip. Darüber hinaus weisen diese Modelle insbesondere bei Schnee und Matsch in Kurven spürbare Mängel auf.

Winterreifen verfügen hingegen über eine weiche Gummimischung, sodass sie bei Kälte stets elastisch bleiben. Bei Minustemperaturen glänzen sie zudem durch kurze Bremswege sowie eine hohe Fahrstabilität.

In den Alpen ein klarer Vorteil. Autofahrten in diese herrliche Bergregion sollten außerdem stets mit funktionstüchtigen Schneeketten vorgenommen werden.

Die Alpen sind ein attraktives Ausflugsziel

Wer die Alpen erkunden möchte, darf sich auf eine herrliche Naturkulisse freuen. Von fantastischen Bergtouren über eine einmalige Kultur bis hin zu zahlreichen Freizeitangeboten erhalten Besucher dieser weitläufigen Region einen hohen Erlebnis- und Erholungsfaktor. alpen-mit-dem-auto-auf-skifahrer-achten

Pechvögel, die in den Alpen in einen waschechten Schneesturm geraten, müssen sich in der Regel mit chaotischen Verkehrsbedingungen sowie langen Wartezeiten auseinandersetzen.

Möchtest Du 10 Euro beim Reifenkauf sparen?

Kalkulierbar ist das Wetter über den Alpen vor allem in den Wintermonaten nur schwer, weshalb zuverlässige Prognosen echte Mangelware sind. Unterm Strich lohnt es sich dennoch, mit dem Auto die Alpen zu besuchen und die Landschaft in vollen Zügen zu genießen.

Wissenswertes für die Fahrt in die Alpen

Winterurlauber, die sich in der Nebensaison auf den Weg in die Alpen machen, erleben ihre Reise stau- und stressfreier. An den Wochentagen ist der alpen-mit-dem-auto-und-schneekettenVerkehrsaufkommen auf den Straßen deutlich geringer.

Vor der Abfahrt in Richtung Schneeparadies lohnt sich ein Blick auf die geplante Route. Zahlreiche Strecken sind mit schön angelegten Panoramaraststätten gespickt und bieten einen wundervollen Ausblick.

Obligatorisch sollte die Kontrolle der Reifen sowie der Schneeketten sein. Eine Checkliste hilft dabei, Scheinwerfer, Scheibenwischer, Scheibenwaschanlage sowie den Zustand der Autobatterie zu überprüfen. Zusätzliche Kosten für eine Mautvignette sollten ebenfalls vor Fahrtantritt berücksichtigt werden.

Wer sich für die Nutzung eines Mietwagens entscheidet, darf ruhigen Gewissens dieselben Maßstäbe ansetzen. Innerorts gilt aufgrund des teilweise sehr in Mitleidenschaft gezogenen Straßenzustandes langsames Fahren.

Nahezu überall straucheln Menschen mit ihrer schweren Skiausrüstung an den Straßenrändern und verlieren oftmals die Balance auf glattem Untergrund.

Dennoch: Mit den richtigen Reifen, Schneeketten zur Sicherheit und der nötigen Konzentration während der Fahrt kann Dein winterlicher Ausflug in die Alpen wunderschön und stressfrei werden.

 

 

Diesen Artikel herunterladen
 

MisterGrip

Author: MisterGrip

Share This Post On
468 ad

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.