Kann man Reifen aufbereiten?

Kann man Reifen aufbereiten - beitragWer kennt das nicht? Du hast alte Reifen im Keller gefunden, oder vielleicht hast Du ein Auto gekauft auf dem alte Reifen drauf sind. Nun ist die große Frage, muss ich die Reifen wegwerfen oder kann ich sie aufbereiten und vielleicht noch ein bisschen benutzen? Eine gute Frage, die unter Umständen gar nicht so einfach zu beantworten ist. Im Folgenden wollen wir uns daher die Sache einmal genauer anschauen.

Kann man Reifen aufbereiten?

Die Antwort lautet definitiv ja, man kann! Es folgt jedoch auch sofort ein aber: Man muss sehr genau aufpassen und es kann noch lange nicht alles bzw. jeder Reifen aufbereitet werden. Das ist wichtig zu wissen, denn ansonsten setzt man unter Umständen nicht nur die eigene Sicherheit aufs Spiel, sondern bekommt vielleicht sogar noch Ärger mit dem Gesetz.

Du musst Dir deinen Reifen also vorher genau anschauen und überlegen, ob es Sinn macht, den Reifen aufzubereiten. Generell gilt hier folgendes: Ist der Reifen beschädigt, oder ist das Profil abgefahren, dann hilft auch die beste Aufbereitung nichts mehr. Der Reifen ist dann reif für den Müll. Dasselbe gilt auch dann, wenn der Reifen ein gewisses Alter erreicht hat – vor allem dann, wenn er irgendwo gelagert war, wo es dunkel und feucht ist, wie z.B in einem Keller, oder wenn die Lagerung nicht korrekt erfolgt ist. Hier musst Du vor allem einfach auf deinen eigenen Verstand hören.

Kann man Reifen aufbereiten - gebrauchtschild

Welche Reifen kann man aufbereiten und wie?

Kann man Reifen aufbereiten - grosser ReifenTrotz der oben genannten Einschränkungen kann man einen Reifen aufbereiten. Dazu gehört vor allem die gründliche Reinigung des Reifens, die Pflege mit speziellen Reifenpflegemitteln, sowie die Überprüfung des Reifens und dessen Sitz auf der Felge.

Um einen Reifen wirklich gründlich aufzubereiten, sollte er von der Felge geholt werden. Er sollte dann gründlich in Seifenlauge gewaschen werden. Eventueller Schmutz oder Steine, die sich im Profil festgesetzt haben müssen entfernt werden. Anschließend wird der Reifen auf Schäden überprüft. Auch wenn man kleinere Schäden hier ggf. reparieren kann, solltest Du dir überlegen ob das Sinn macht. Auf kurz oder lang wird der Schaden größer und der Reifen ist reif für die Tonne.

Möchtest Du 10 Euro beim Reifenkauf sparen?

Zu große Schäden disqualifizieren den Reifen

Wie oben schon gesagt, größere Schäden disqualifizieren den Reifen sofort. Hier kannst Du dir jede Arbeit sparen. Nach der Reinigung und Aufbereitung, solltest du natürlich auch noch die Felge überprüfen, bevor Du den Reifen wieder aufziehst. Die nimmt schnell mal an einem Bordstein schaden und der beste Reifen ist sinnlos, wenn die Felge für die Tonne ist. Anschließend kannst Du den Reifen wieder aufziehen. Durch regelmäßige Pflege und Kontrolle und schonenden Umgang kannst Du so die Lebensdauer des Reifens deutlich erhöhen.

Fazit

Kann man Reifen aufbereiten - CorvettereifenEine Reifenaufbereitung im Sinne von Pflege und Säubern sowie durch die Behandlung mit speziellen Pflegemitteln ist also definitiv möglich. So kann die Lebensdauer des Reifens sowie die Sicherheit beim Fahren deutlich erhöht werden. Dennoch solltest Du nicht vergessen, dass ein Reifen seine Grenzen hat. Du kannst weder Schäden noch ein abgefahrenes Profil wieder aufbereiten und jemand, der solche Dienst anbietet, sollte dir sofort zu denken geben!

 

Diesen Artikel herunterladen
 

 

MisterGrip

Author: MisterGrip

Share This Post On
468 ad

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.