Die Rallye Paris Dakar und die einzigartige Fahrerin Jutta Kleinschmidt

rallye dakar beitragDie Rallye Fahrer sind schon harte Sportler. Aber was diese bei der Rallye Paris-Dakar bieten, ist für Mensch und Maschine eine unglaubliche Herausforderung. Am 26.12.1978 startete die erste Rallye von Paris nach Dakar und hatte mit dem Franzosen Thierry Sabine einen würdigen Sieger. Bis heute hat die Rallye bereits mehr als 60 Todesopfer gefordert, was dieser Rallye auch den Beinamen des härtesten Rennens der Welt gebracht hat.

Warum findet die Rallye Paris-Dakar seit 2009 in Südamerika statt?

Bis zum Jahr 2007 wurde die Rallye auf dem afrikanischen Kontinent durchgeführt und dabei konnten sich die unterschiedlichsten Sieger hervortun. Wusstest Du, dass der Rekordsieger Stéphane Peterhansel, ein Franzose, die Rallye bereits zwölfmal gewinnen konnte? Das ist schon eine enorme Anzahl, aber zeitgleich nicht die größte Besonderheit. Die Einzigartigkeit dieses Sportlers zeichnet sich durch die Tatsache aus, dass dieser nicht nur sechsmal die Rallye mit dem Motorrad, sondern auch weitere sechsmal mit dem Auto gewinnen konnte. Der erste Sieg dabei wurde 1991, der letzte Sieg im vergangenen Jahr gefeiert.

rallye wüsteDas Jahr 2008 war eines der schwärzesten Jahre der Rallye, denn aufgrund der akuten Terrordrohungen sah sich der Veranstalter nicht in der Lage, die Rallye wie gewohnt stattfinden zu lassen. Deshalb musste die Rallye, erstmals seit dem Jahr 1978 abgesagt werden. Was zuvor weder die Anzahl an Todesopfern bei einer Rallye Paris-Dakar noch die Sandstürme geschafft hatten, wurde durch die aktuelle Terrorlage leider Wirklichkeit.

Deshalb entschlossen sich die Veranstalter im Jahr 2009 dazu, mit der Rallye Paris-Dakar auf den südamerikanischen Kontinent auszuweichen. Im vergangenen Jahr zum Beispiel wurde die Rallye am 2. Januar in Argentinien gestartet und fand nach mehr als 9200 km am 16. Januar sein Ende in Bolivien. eine der berühmten Persönlichkeiten der Rallye Paris-Darmkar ist die deutsche Jutta Kleinschmidt.

rallye dakar jutta altWer aber ist Jutta Kleinschmidt?

Wenn der Name der Rallye Paris-Dakar fällt, fällt einige Atemzüge später auch schnell der Name Jutta Kleinschmidt. Doch wer ist die einzigartige Sportlerin, die auch Dir bestimmt ein Begriff sein dürfte? Geboren wurde Jutta Kleinschmidt am 19. August 1962. Nachdem diese im schönen Berchtesgaden aufgewachsen ist und in ihrer Jugend naturgemäß die Zeit beim Wintersport verbrachte, entschloss sie sich mit 18 Jahren zum Kauf des ersten Motorrads.

Beruflich startete Jutta Kleinschmidt ebenfalls durch und nach Ihrem Physikstudium und der Arbeit bei BMW als Entwicklungsingenieuren ging es richtig los. Das war vielleicht auch der Grund, warum Jutta Kleinschmidt die ersten Rallyes mit dem Motorrad absolvierte und demzufolge auch vier Mal mit dem Motorrad an der Rallye Paris-Dakar teilnahm. Die Geschlechtsgenossinnen konnten ihr schon zu dieser Zeit nicht das Wasser reichen und deshalb suchte die Sportlerin immer wieder neue Herausforderungen.

Möchtest Du 10 Euro beim Reifenkauf sparen?

Mit Know-how und Talent zum Dakar-Sieg

Die beruflichen Erfahrungen bei BMW sorgten dafür, dass Jutta Kleinschmidt nicht nur als Fahrerin sehr gefragt war. Letztendlich entwickelte sie den Mitsubishi Pajero Evo mit. Zu dieser Zeit war dieser Wagen eines der erfolgreichsten Rallyeautos und so war es nicht verwunderlich, dass der erste Sieg einer weiblichen Fahrerin bei der Rallye Paris-Dakar im Jahr 2001 Jutta Kleinschmidt gebührte. Da die Sportlerin immer neue Ziele setzen will, wechselte sie im folgenden Jahr zum Motorsportteam von Volkswagen, um ein neues Rallyeteam aufzubauen.

rallye dakar jutta neuMit insgesamt 17 Teilnahmen und daraus resultierenden sechs Top 5 Platzierungen ist Jutta Kleinschmidt eine der herausragenden Persönlichkeiten des Rallyesports bei der extremsten Rallye der Welt. Die Unterteilung nach männlichen oder weiblichen Fahrern war ihr schon immer ein Dorn im Auge und deshalb wird hier auch die Fahrerin Jutta Kleinschmidt insgesamt nach ihren sportlichen Leistungen bewertet.

Du erkennst, dass die Zielstrebigkeit und das Selbstbewusstsein dieser Sportlerin enorm ist, weshalb sie sich auch dazu entschlossen hat, in Vorträgen und Seminaren von ihren Erlebnissen und ihrem Wissen zu berichten. Wenn Du nicht die Gelegenheit bekommst, an einem solchen Seminar teilzunehmen, kannst Du dennoch von ihren Erfahrungen profitieren, indem Du ihr Buch „Mein Sieg bei der Dakar“ liest.

 

Diesen Artikel herunterladen
 

 

MisterGrip

Author: MisterGrip

Share This Post On
468 ad

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.