Der Volvo V40 Cross Country

Für heimliche Geländewagenfans, die sich auch mit ein paar Schönheitsfehlern anfreunden können, ist der Volvo V40 Cross Country das ideale Auto. Ein „reinrassiger“ SUV ist der Volvo V40 Cross Country trotz der typischen Charakteristika wie hohe Sitzposition, Allradantrieb und großzügigem Platzangebot nämlich nicht. Dafür sieht er einfach zu sehr nach einem Kombi aus.

SUV – sein oder nicht sein?

V40 SUV von VolvoDer im Format einem AudiQ3 oder Mercedes GLA ähnliche Fünftürer will sich einfach nicht in die SUV-Ecke einordnen lassen. Der Volvo V40 Cross Country zeigt sich lieber als unschuldiger Landlust-Romantiker, dem allerdings schlaglochfreie, befestigte Straßen lieber sind als Feldwege.

Nur ein paar Kleinigkeiten wie die etwas größere Bodenfreiheit und die etwas höher aufragende Karosserie, die sich aus dem dezent angehobenen Fahrwerk und der serienmäßig aufgepflanzten Dachreling ergibt, unterscheiden den Cross Country letztendlich vom normalen Kombi V40. Stoßfänger in schwarzem Kunststoff, Allradantrieb, der im hinteren Unterfahrschutz eingeprägte Name „Cross Country“ und schwarz glänzende Fensterrahmen identifizieren den Fünftürer als Angehörigen einer anderen Fahrzeuggruppe.

Flexibler Kombi oder doch ein SUV?

Volvo legt sich beim Volvo V40 Cross Country nicht wirklich fest. So wird der Allradantrieb mit dem stärksten Benzinmotor, einer Achtgang-Automatik und einem 2-Liter-4-Zylinder-Turboaggregat gekoppelt. Satte 245 PS bringt der Cross Country damit auf die Straße.

Die Liste der Sonderausstattungen, die den Volvo V40 Cross Country individualisieren, ist nicht nur lang, sondern auch kostenintensiv. Jede Kleinigkeit wie Abschaltfunktion für den Beifahrerairbag, wasserabweisende Scheiben in den Vordertüren, Brillenetui über der Beifahrertür oder Kindersitz-Befestigungsösen schlagen beim Endpreis zu Buche. Flexibel ist dieser Volvo-Vertreter also allemal.

Volvo V40 Cross Country – was macht ihn besonders?

Der starke Benziner mit dem Allradantrieb lässt sich tadellos bewegen. Spurtstärke, die allerdings nie aggressiv wirkt, Schnelligkeit und ein seidiges Fahrverhalten machen den Cross Country zu einem regelrechten Familienfahrzeug, in dem bis zu fünf Personen Platz finden. Einzig das Fassungsvermögen des Kofferraums erscheint mit 335 Litern ein bisschen klein. Bei umgeklappten Rücksitzlehnen steigt das Ladevolumen lediglich auf 1032 Liter.

Möchtest Du 10 Euro beim Reifenkauf sparen?

Üppig kann man den Kofferraum des Volvo V40 Cross Country also nicht gerade. Die Passagiere jedoch sitzen dafür bequem und luftig. Gut geformte Sitze und ein unverkrampftes, elegantes Interieur schaffen Komfort. Insbesondere das Design des Cockpits zeigt genau, warum das schwedische Outfit generell als Gütesiegel anzusehen ist. Hier findet sich auch eine spezielle Anzeige, die zu einer effizienten Fahrweise und zum Sprit sparen beitragen soll.

Der „Eco Guide“ könnte eine hilfreiche Sache sein. Wenn der Fahrer allerdings bei 245 PS und gut verkapselten 1,6 Tonnen Eigengewicht immer das Gefühl hat, dass das Vorwärtskommen ein müheloses Unterfangen ist, dann muss dies mit einem Durchschnittsverbrauch von rund 9 Litern je 100 Kilometern bezahlt werden. In Sachen CO2-Ausstoß und Spritdurst steht der Volvo V40 Cross Country anderen vergleichbaren SUVs zumindest nichts nach. Hinter der formschönen Fassade würde allerdings niemand das dunkle Herz eines SUV vermuten.

Artikel als PDF herunterladen!

Mister Grip

Author: Mister Grip

MisterGrip ist Deine Anlaufstelle für Reifen, Felgen und Kompletträder. Unser geschultes Team steht Dir gerne bei Deinem Einkauf beratend zur Seite. 0180 50 09 631

Share This Post On
468 ad

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.