Der Firestone Firehawk TZ

Diesmal geht es um den Firestone Firehawk TZ. Du benötigst wieder einmal neue Sommerreifen und stehst vor einer riesigen Auswahl an Modellen und kannst Dich nicht für ein bestimmtes Modell entscheiden? So geht es inzwischen den meisten Autofahrern. Vielleicht ist der Firehawk TZ für Dich geeignet?

Der Reifen Firestone Firehawk TZ

Firestone Firehawk TZDer Firestone Firehawk TZ 300 ist ein Sommerreifen für Mittelklassefahrzeuge. Das Profil besitzt zahlreiche Vertiefungen und Querrillen. Diese sollen die Bodenhaftung auf trockener und nasser Fahrbahn erhöhen, indem sich die Reifen dadurch besser mit der Fahrbahn verbinden.

Das verbessert das Fahrverhalten und verringert die Aquaplaninggefahr. Das Wasser von der Fahrbahn wird von den Längsrillen des Reifens aufgenommen und über die Querrillen nach den Seiten abgeleitet. Außerdem ermöglicht es ein sportlicheres Fahren in den Kurven.

Bewertungen des Reifens

Trotz dieser Vorzüge wurde er von vertrauenswürdigen Testgremien, wie der Stiftung Warentest und dem ADAC nur als „befriedigend“ bewertet und der ACE befand ihn nur als „bedingt empfehlenswert“. Diese Testergebnisse gehen allerdings auf das Jahr 2011 zurück.

Seit 1. November 2012 gilt für Reifen generell eine Kennzeichnungspflicht bezüglich der Parameter Nasshaftung, Kraftstoffeffizienz und externes Rollgeräusch.

Laut EU-Label zeigt sich für den Firestone Firehawk TZ300 A 185/65 R14 86H eine gute Nasshaftung, aber eine eher schlechte Kraftstoffeffizienz. Das Außengeräusch beträgt 69 Dezibel. Vom Preis her ist dieser Reifen jedoch relativ günstig.Firestone Firehawk TZ Aquaplaning

Möchtest Du 10 Euro beim Reifenkauf sparen?

Was sagen Labels wirklich aus?

Trotz aller guten Labels schnitten die anderen Kandidaten bei einem späteren Test ähnlich ab und es zeigt sich, dass auch andere Reifen mit guter Nasshaftung zu einem höheren Kraftstoffverbrauch führen.

Im Sommer 2014 nahm die Stiftung Warentest gemeinsam mit dem ADAC erneut 35 Sommerreifen unter die Lupe und veröffentlichte das Ergebnis im Februar 2015. Bei den getesteten Eco- und Standardmodellen schnitten Letztere eindeutig besser ab.

Sechs der 19 Eco-Reifen bekamen zwar ein gutes Qualitätsurteil, aber das Eco-Label bedeutet nicht automatisch einen niedrigeren Kraftstoffverbrauch. In dem Punkt schnitten die Standardmodelle besser ab. Darauf solltest Du beim Kauf achten, denn das Eco beruft sich eher auf die Materialmischung.

 

Diesen Artikel herunterladen
 

MisterGrip

Author: MisterGrip

Share This Post On
468 ad

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.