Das Leiden mit der ungenauen Tankanzeige

tankanzeige - beitrag2Die Tankanzeige: Sie soll uns dabei helfen, stets sicher und zuverlässig ans Ziel zu kommen – und auch dabei einschätzen zu können, wann der Tank leer und wann er noch ausreichend voll ist. Leider ist die Anzeige der Tankfüllung je nach Modell und auch Alter des Pkws nicht immer ganz verlässlich.

Doch worauf kommt es im Zweifelsfall an und warum sollte man sich nicht immer blind auf die Tanknadel oder die angezeigte Restreichweite verlassen? Das ist eine Frage, die sich viele Autofahrer immer wieder stellen.

Warum sollte man sich nicht blind auf die Tankanzeige verlassen?

Die Gründe, warum man sich als Auto- oder Motorradfahrer nicht immer ohne Skepsis auf die angezeigte Reserve des Tanks verlassen sollte, können recht vielfältig sein. Hier kommt es nämlich ungemein auf das vorliegende Pkw-Modell an – und nicht selten auch auf dessen Alter. Denn je nach Modell und Hersteller kann das vorliegende Fahrzeug heute mit einer digitalen Anzeige oder aber mit einer altbewährten Tanknadelanzeige ausgestattet sein.

tankanzeige - tankenIn der Regel sind korrekt justierte digitale Anzeigen dabei genauer als die älteren Nadel-Modelle. Dennoch können beide Varianten heute mehr und auch weniger genauer sein. Zum Beispiel kann das Alter des Fahrzeugs dabei eine große Rolle spielen – denn mit der Zeit kann die Feinfühligkeit des Füllstandmessers abnehmen.

Ebenso kann jede Anzeige und auch jede Füllstandmessungsvorrichtung irgendwann einen Defekt vorweisen. Das kann natürlich erst nach einigen Jahren passieren, aber durchaus auch bei Neufahrzeugen. Aus diesem Grund sollte man die Anzeige und auch das eigene Tankverhalten stets im Auge behalten.

Eine weitere Frage ist jedoch oftmals die, wie weit man im Einzelfall mit der Reserve und mit dem vorliegenden Fahrzeug kommt. Auch hier gibt es gravierende Unterschiede, die zum einen vom Fahrverhalten und vom Verbrauch, aber zum anderen auch von der „Größe“ der Reserve abhängt. Denn bei manchen Fahrzeugen befinden sich noch 8 Liter im Tank, wenn das Warnlicht angeht, bei anderen sind es nur 5 Liter. In Folge kommt man mit Fahrzeugen, die einen geringeren Verbrauch und eine größere Reserve vorweisen noch weiter als mit Fahrzeugen, die viel verbrauchen und nur wenig Benzin in petto haben, wenn das Warnlicht aufleuchtet. Hier sollten stets die Angaben des Herstellers beachtet werden.

Möchtest Du 10 Euro beim Reifenkauf sparen?

Die Tankanzeige und äußere Einflüsse

tankanzeige - beitragDie Tankanzeige und auch die Füllmenge im Tank werden jedoch auch durch äußere Umstände beeinflusst. Einer dieser Einflüsse ist beispielsweise, wie gerade oder auch schräg der Pkw steht. Denn steht das Auto nicht ganz gerade, sondern in einer starken Schräge oder an einem Abhang, kann und wird das die Anzeige der Reserve beeinflussen. Hier kann es ebenso der Fall sein, dass angezeigt wird, dass der Tank fast leer ist, wenn er es eigentlich noch nicht ist – die Anzeige kann jedoch auch später anspringen als eigentlich nötig und den Fahrer somit in eine Bredouille bringen. Auch aus diesem Grund ist es wichtig, die Tankfüllung stets individuell im Auge zu behalten und im Zweifelsfall lieber etwas zu früh als zu spät tanken zu gehen.

 

Diesen Artikel herunterladen
 

 

MisterGrip

Author: MisterGrip

Share This Post On
468 ad

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.