Das fahren die Formel 1 Fahrer privat

Die Fahrer der Formel 1 sind auf den Rennstrecken mit vielen PS und Höchstgeschwindigkeiten unterwegs. Privat müssen sie jedoch nicht unbedingt so protzen. Neben sportlichen Boliden mit vielen PS umfasst der private Fuhrpark der Formel 1 Fahrer fast alles, was die Autoindustrie zu bieten hat.

Die exklusiven Autos der Formel 1 Fahrer

F1 Fahrer FahrzeugeDer XXL-Fuhrpark von Luis Hamilton ist äußerst exklusiv. Du kannst Dir bestimmt nicht vorstellen, was alles in seiner Garage steht. Die neuste Errungenschaft ist ein MC Laren P1. Das Spitzentempo des Superautos ist auf 350 km/h begrenzt, obwohl noch viel mehr drin wäre, denn unter der Haube stecken 737 PS und ein 179 PS starker Elektromotor. Ein roter Shelby Mustang GT500 dient Hamilton für ausgedehnte Spritztouren.

Weiterhin stehen in der Hamilton-Garage ein AMG-Zwölfzylinder mit 760 PS und zwei 427 Shelby Cobras aus dem Baujahr 1966. Als Pilot für Mercedes fährt Hamilton seit 2013 einen roten SLS AMG Black Series. Der Sportwagen besitzt einen V8-Motor mit 631 PS Leistung. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 317 km/h. In der Garage steht auch noch ein SL 65, der zwischen 2008 und 2011 in Stuttgart produziert wurde. In der Garage in Kalifornien findest Du zur Abwechslung noch einen SL 63 AMG. Das ist längst nicht alles, denn der Weltmeister besitzt auch noch eine Spezialversion einer MV Augusta und einen Privatjet Bombardier Challanger 600.

Was fahren die Verfolger?

In der Garage von Nico Roßberg stehen ein Mercedes SLS AMG Roadster und ein Mercedes 280 SL. Reist Roßberg mit Gepäck, dann tut es ein Mercedes GLK. In der Zukunft will Rossberg seinen Fuhrpark mit einem Smart erweitern, sobald die Elektro-Version zu haben ist. Sebastian Vettel hat sich auch privat auf Ferrari umgestellt. Er fährt einen gediegenen Maserati und einen Jeep Grand Cherokee. Hat es Vettel einmal eilig, dann nimmt er seinen roten Ferrari 458 Italia.

Schon seit 2009, seit Vettels Sieg in Abu Dabi, besitzt der ehemalige Champion einen Mercedes SL 65 Black Series mit 670 PS. Noch älter ist sein gebrauchter VW Bus Bulli. Für seinen ersten SL von MercedesWeltmeistertitel leistet sich Vettel ein Custom Bike aus der Motorradschmiede von Hardcore Cycles. Auch bei Kimi Räikönen haben die Italiener in der Garage Einzug gehalten. Hier findest Du einen roten Alfa Romeo und einen schwarzen Ferrari FF. Den roten 500er Fiat aus der Räikönen Garage darf wohl eher die Freundin fahren. Zudem gibt es noch einen weißen Jeep fürs Gelände und ein Custom Bike von Hardcore Cycles.

Daniel Ricciardo, der Red-Bull Fahrer, fährt mit einem Q50 von Infinity zur Rennstrecke. Eher unspektakulär besitzt der Australier noch einen Clio RS und ein KTM Bike mit dazugehörigem Transporter. Will Ricciardo den Privat-Jet nutzen, muss erst bei Red Bull nachfragen. Felipe Massa behielt seinen Ferrari nach dem Wechsel zu Williams. Zudem besitzt er noch einen La Ferrari in schwarz mit roten Akzenten und einen SUV Mercedes ML63, der viel Platz für die Familie hat.

Möchtest Du 10 Euro beim Reifenkauf sparen?

Es geht auch kleiner, alltäglicher und kurioser

Daniil Kvyat war in der Zeit des Teamwechsels mit einem VW Up unterwegs. Die Dienstwagen von Alonso sind ein Honda Accord und ein Honda CRV. Sportlicher geht es bei Romain Grosjean zu. Er fährt einen Jaguar XF und bekommt jedes Jahr das neuste Modell eines Exige S. Teampartner Maldonardo besitzt eine Evora. Youngster Max Verstappen fährt privat immer noch mit dem Rad. Er hat noch gar keinen Führerschein.

 

Artikel als PDF herunterladen!

Mister Grip

Author: Mister Grip

MisterGrip ist Deine Anlaufstelle für Reifen, Felgen und Kompletträder. Unser geschultes Team steht Dir gerne bei Deinem Einkauf beratend zur Seite. 0180 50 09 631

Share This Post On
468 ad

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.