Barfuß am Steuer?

Sommerhitze und barfuß am Steuer? Jeder kennt die Situation: Es ist Sommer, man trägt leichtes Schuhwerk und steigt ohne nachzudenken ins Auto. Doch worin bestehen die Risiken beim Fahren mit Flip-Flop, High Heels oder gar barfuß? Mit welchen rechtlichen Konsequenzen hat man zu rechnen? Die folgenden Abschnitte klären auf, warum man lediglich mit geeignetem Schuhwerk fahren sollte.

barfuß am steuerErlaubt, aber noch lange nicht empfohlen!

Grundsätzlich ist es erlaubt, barfuß Auto zu fahren, es stellt keine Ordnungswidrigkeit dar. Dies wurde erstmals im Jahre 2010 durch das Oberlandesgericht in Celle festgestellt. Vorher konnte das riskante Autofahren ohne Schuhe durch die Polizei mit einer Strafe geahndet werden. Die Straßenverkehrsordnung in Deutschland erlässt keine grundsätzlichen Einschränkungen bezüglich des Schuhwerks am Steuer. Das Fahren mit High Heels, Flip-Flops, anderen offenen Schuhen und sogar das barfuß Fahren ist erlaubt.

Trotzdem solltest Du beim Fahren immer sichere, geschlossene Schuhe tragen. Nicht nur, um im Notfall den vollen Druck aufs Bremspedal ausüben zu können, sondern auch, um das Hängen bleiben oder Verhaken mit losem Schuhwerk mit der Matte im Fußraum oder den Pedalen zu vermeiden.

Allerdings besagt das Straßenverkehrsgesetz ebenso, dass der Fahrzeugführer sein Fahrzeug ständig so zu beherrschen hat, dass er den Vorsichtspflichten nachkommt. Es kann also eine Strafanzeige drohen, wenn ein Unfall eindeutig auf ungeeignete Schuhe zurückzuführen ist. Besteht ein kausaler Zusammenhang zwischen der Fußbekleidung und dem Unfallhergang, ist die Verletzung des Straßenverkehrsgesetzes bewiesen.barfuß oder flipflops

Die Versicherung sagt Nein!

Gemäß dem Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (kurz: GDV) kann man zwar nach einem Unfall mit einem Schadenersatz durch seine Versicherung rechnen. Wird das Nicht-Tragen von Schuhen oder das Tragen von Flip-Flops oder Sandalen allerdings als grobe Fahrlässigkeit eingestuft, wenn es beispielsweise den Unfallhergang wesentlich beeinflusst hat, werden die Leistungen durch die Vollkaskoversicherung gekürzt.

Eine Vollkaskoversicherung prüft in jedem Fall individuell, ob die Schäden am eigenen Auto übernommen werden. Wird ein Mitverschulden durch beispielsweise unpassendes Schuhwerk bewiesen, kann es mindestens zu einer partiellen Ablehnung führen.

Möchtest Du 10 Euro beim Reifenkauf sparen?

Des Weiteren kann auf den Versicherten Rückgriff genommen werden. Unabhängig vom Schuhwerk des Fahrers zahlt die Haftpflichtversicherung immer bei allen Schäden bei Dritten.

Erhöhtes Risiko im Straßenverkehr

barfuß am steuer oder high heelsAber ob Du das zusätzliche Risiko in Kauf nehmen möchtest, liegt bei Dir selbst. Ohne Zweifel wird durch das Tragen von losem Schuhwerk das Unfallrisiko erhöht. Flip-Flops, Sandalen oder Schlappen können das Reaktionsvermögen beeinträchtigen. Vor allem bei Unfällen mit hohen Geschwindigkeiten zählt jede Millisekunde und jede Entscheidung.

Ein erhöhtes Unfallrisiko ergibt sich auch daraus, dass die Sohlen der meisten Sandeln und Flip-Flops schnell vom Pedal abrutschen können oder sich die Riemchen der losen Schuhen in den Pedalen verfangen können. Dadurch wird der Fahrer für einen bestimmten Zeitraum handlungsunfähig und wird abgelenkt, während er versucht, den Zustand zu beheben. Außer Frage steht auch, dass man mit dem blanken Fuß nicht den gleichen Druck auf das Bremspedal ausüben kann wie mit ordentlichem festem Schuhwerk.

Des Weiteren ist man als Unfallopfer durch festes Schuhwerk vor diversen gefährlichen Verletzungen geschützt. Insbesondere, wenn das Auto nach einem Unfall schnell verlassen werden muss, bleibt keine Zeit, die Schuhe anzuziehen. Bei den meisten Unfällen, bei denen Autos involviert sind, entstehen viele Glasscherben und scharfe Kanten, die schnell zu starken Verletzungen führen können.

Also ist hier eine klare Empfehlung auszusprechen: Du solltest immer festes Schuhwerk tragen oder zumindest im Kofferraum bereit halten, um vor dem Autofahren die Schuhe wechseln zu können!

 

 

Diesen Artikel herunterladen
 

MisterGrip

Author: MisterGrip

Share This Post On
468 ad

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.