Autoreifen und Motorradreifen im Vergleich

_motoautoreifen beitragMotorradreifen Eigenschaften

Reifen für Zweiräder sind weicher in der Zusammensetzung, damit sie in Kurven und bei höheren Geschwindigkeiten besseren Halt haben. Nicht nur für den Pkw, sondern auch für das Motorrad gibt es Winterreifen. Eine Fahrt im Winter auf dem Motorrad ist jedoch durchaus gefährlicher, da weniger Bodenhaftung und Kontrolle besteht.

_motoautoreifen bikeMotorradreifen sind etwas schmaler und spitz zulaufend gebaut. So kann man auch in den Kurven mit höheren Geschwindigkeiten fahren. Würde man sie genauso wie Pkw Reifen bauen, würde keine Bodenhaftung bestehen und das Zweirad würde wegrutschen. Der Speedindex bezeichnet die höchste zugelassene Geschwindigkeit für den jeweiligen Reifen.

Die Felgengrößen spielen bei der Fahrzeugsicherheit auch eine große Rolle. Nimmt man zu große Felgen, verändert sich der Radstand und dies kann sich negativ auf das Zweirad auswirken. Benutzt man zu kleine Felgen, ist die Haftung zwischen Rad und Boden nicht ausreichend, sodass das Motorrad schnell ins Schleudern gerät.

Als Kickback bezeichnet man das Querschlagen des Lenkers. Höhere Geschwindigkeiten sind die häufigsten Ursachen hierfür. Es entsteht durch Querrillen oder Schlaglöcher in der Fahrbahn. Ein gutes Absorptionsvermögen ist hier relevant und sorgt dafür, dass der Lenker nicht so schnell umschlägt.

Sogenannte NHS Reifen, sind ausschließlich für den Wettbewerb bestimmt und dürfen nur auf öffentlichen Straßen verwendet werden, wenn sie zusätzlich einen Load- und Speedindex aufweisen können.

Der Autoreifen

_motoautoreifen autoVarianten wie Winterreifen, Sommerreifen und Allwetterreifen sind ja bekannt. Schneeketten könne im Winter die Bodenhaftung erhöhen und so einen Unfall im optimalen Falle verhindern.

Möchtest Du 10 Euro beim Reifenkauf sparen?

Der Tragfähigkeitsindex gibt an, auf welche Belastung die Reifen abgestimmt sind. Werden diese Angaben überschritten, kann es zu erhöhten Reifenabrieb kommen. Bei einer Last je Reifen von 300 kg liegt der Index bei 66. Dieser ist in den Wagenpapieren eingetragen und sollte in jedem Falle beachtet werden.

_motoautoreifen inhaltAutoreifen sind breit und flach gebaut. Dies sorgt für eine höhere Tragfähigkeit. Spezielle Profile und Gummierungen sind für verschiedene Wetterverhältnisse abgestimmt. Allwetterreifen haben eine andere Zusammensetzung als normale Winterreifen. Deren Gummierung hält sowohl niedrigen als auch hohen Temperaturen stand. Für die Geländewagen gibt es die Offroad Reifen. Diese haben ein tiefes Profil und sorgen so für genügen Traktion auf unebenem Gelände. Sie dürfen auch auf öffentlichen Straßen gefahren werden.

Fazit

Mit den Pkw Reifen ist man deutlich sicherer auf den Straßen unterwegs. Mehr Bodenhaftung, ausreichend Kontrolle über das Fahrzeug und Einhaltung von Herstellervorgaben sorgen für verkehrssicheres Führen eines Pkws. Zweiradreifen bieten heutzutage immer mehr Komfort und Sicherheit. Verschiedene Zusammensetzungen und Modelle sorgen für ausreichend Vielfalt.

Die Unterschiede machen sich im Gebrauch bemerkbar und geben dem Fahrer ein Feedback zur aktuellen Verkehrssituation und seinem Können. Wichtig ist, dass man für jede Jahreszeit und die verschiedenen Geländeeigenschaften die passenden Reifen wählt.

 

Diesen Artikel herunterladen
 

 

MisterGrip

Author: MisterGrip

Share This Post On
468 ad

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.